Unser Handeln als Gesellschafter

Verantwortung & Nachhaltigkeit

Paragon hat sich zu einem nachhaltigen Investmentansatz verpflichtet. Wir integrieren Überlegungen zu Umwelt, sozialen Aspekten und einer aufrichtigen Unternehmenssteuerung („Environmental, Social & Corporate Governance“, „ESG“) in unsere Investitionsentscheidungen und übertragen unsere Nachhaltigkeitsstandards in die Unternehmensführung unserer Portfolio-Unternehmen.

Wir sind davon überzeugt, dass die Etablierung von ESG-Standards zu einer Minimierung von Geschäftsrisiken und zu bedeutenden Kostensenkungen führt. Zu diesem Zwecke schärfen wir regelmäßig das Bewusstsein unserer Manager für ESG-Themen, unterstreichen deren Relevanz für den nachhaltigen Geschäftserfolg und arbeiten gemeinsam an der kontinuierlichen Verbesserung unserer Unternehmen. Unser eigenes Handeln richten wir ebenfalls an diesen Grundsätzen aus. Dabei legt Paragon die Schwerpunkte im Bereich ESG auf folgende Themengebiete:

ESG bei Paragon

Paragon und unsere Unternehmen im Interview

Umwelt

Vermeidung von
Umweltverschmutzung
und Reduzierung von
CO2-Emissionen

Soziale Aspekte

Arbeitsbedingungen,
Gesundheit und Sicherheit
am Arbeitsplatz
und Anti-Diskriminierung

Unternehmensführung

Risikomanagement,
Korruptionsbekämpfung
und Einhaltung ethischer
Standards

Klimaneutralität

Paragon bilanziert seinen direkten und indirekten Emissionsabdruck seit 2019 und gleicht diesen konsequent durch Umweltprojekte aus. Hierzu arbeiten wir mit der Stiftung Myclimate zusammen, die uns entsprechend als Klimaneutrales Unternehmen zertifiziert hat. Die Berechnung des Carbon Footprints erstellen wir hierzu gemäß den Maßgaben des Greenhouse Gas (GHG) Protocol (WRI und WBCSD, 2004), das sowohl alle direkten Treibhausgasemissionen, alle indirekten Emissionen durch den Verbrauch von Strom, Fernwärme und -kälte sowie alle relevanten weiteren indirekten Emissionen berücksichtigt.